Daily Archives: 9. August 2016

Rezept des Monats Oktober

Lauch-Kartoffel-Gratin

500 g mehlige Kartoffeln
1 kg Lauch
150 g gekochter Schinken (in Scheiben)
100 g Allgäuer Emmentaler (am Stück)
250 ml Milch
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
200 g Sahne
Butter für die Form


gratin-lauch-kartoffel


Zubereitung
Die Kartoffeln waschen, schälen und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden oder hobeln. Den Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und in ca. 5 mm dicke Streifen schneiden.
Den Schinken klein schneiden, den Käse fein reiben.
Die Milch in einen Topf geben, den Knoblauch schälen und dazupressen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Milch aufkochen und die Kartoffeln darin zugedeckt bei kleiner Hitze 8-10 Min. kochen, bis sie weich, aber nicht durchgegart sind.
Ofen auf 200° vorheizen. Eine große ofenfeste Form einfetten. Kartoffeln aus der Milch heben, mit Lauch und Schinken mischen. Die Hälfte der Kartoffelmischung in die Form geben und mit der Hälfte des Käses bestreuen. Übrige Kartoffelmischung darauf verteilen. Die Sahne unter die Milch rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über das Gratin gießen. Mit dem übrigen Käse bestreuen und im Ofen (Mitte) ca. 30 Min. backen.

Aus dem Kochbuch „Bauernmarkt & Biokiste“ vom Verlag Gräfe und Unzer
Das Kochbuch finden Sie auch in unserem Shop.

 

Rezept des Monats September

Auberginenkuchen mit Tomatensalat

Für den Kuchen:
1,5 kg Auberginen
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
4 Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian
6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
200 g Crème fraîche
6 Eier
200 g Schafskäse (Feta)

Für den Tomatensalat:
½ Bd. Basilikum
2 Sardellenfilets (in Öl)
6 EL Gemüsebrühe (oder Joghurt)
1 TL Dijon-Senf (oder ein anderer scharfer Senf)
800 g Tomaten
Salz, Pfeffer

Ausserdem:
Springform (26 cm)
Butter für die Form



Auberginen mit Tomatansalat

Zubereitung
1. Die Auberginen waschen, putzen und ca. 2 cm groß würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln, Nadeln und Blättchen abstreifen und hacken. Je 2 EL Öl in zwei großen beschichteten Pfannen erhitzen, die Auberginen darin unter Rühren bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. braten. Nach ca. 8 Min. Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und Thymian dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pfannen vom Herd nehmen und die Auberginen kurz abkühlen lassen.
2. Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, die Ränder mit Butter einfetten. Crème fraîche mit den Eiern verrühren, den Schafskäse grob zerbröseln. Beides mit den Auberginen vermischen und in der Form verteilen. Den Auberginenkuchen im Backofen (Mitte) in ca. 1 Std. goldbraun backen.
3. Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Sardellenfilets abtropfen lassen und ebenfalls hacken. Brühe mit Senf, restlichem Öl, Basilikum und Sardellen verrühren. Tomaten waschen und in Spalten schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Den Auberginenkuchen aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen, dann in Stücke schneiden. Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Sauce beträufeln, Mit dem Kuchen anrichten.

Aus dem Kochbuch „Bauernmarkt & Biokiste“ vom Verlag Gräfe und Unzer