Search Results for:

Rezept des Monats September 2019

Auberginenkuchen mit Tomatensalat

Zutaten

1,5 kg Auberginen
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
4 Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian
6 El. Olivenöl
Salz , Pfeffer
200 g Creme fraiche
6 Eier
200 g Schafskäse (Feta)

Für den Tomatensalat:
½ Bund Basilikum
2 Sardellenfilets (in Öl)
6 El. Gemüsebrühe
1 Tl. Dijon-Senf ( oder einen anderen scharfen Senf)
800 g Tomaten
Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Auberginen waschen, putzen und ca. 2 cm groß würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln, Nadeln und Blättchen abstreifen und hacken. Je 2 El. Öl in zwei großen beschichteten Pfannen erhitzen, die Auberginen darin unter Rühren bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. braten. Nach ca. 8 Min. Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und Thymian dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pfannen vom Herd nehmen und die Auberginen kurz abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 ° vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, die Ränder mit Butter einfetten. Creme fraiche mit den Eiern verrühren, den Schafskäse grob zerbröseln. Beides mit den Auberginen vermischen und in der Form verteilen. Den Auberginenkuchen im Backofen (Mitte) in ca. 1 Std. goldbraun backen.
  3. Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und hacken. Sardellenfilets abtropfen lassen und ebenfalls hacken. Brühe mit Senf, restlichem Öl, Basilikum und Sardellen verrühren. Tomaten waschen und in Spalten schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Den Auberginenkuchen aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen, dann in Stücke schneiden. Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Sauce beträufeln. Mit dem Kuchen anrichten.
Aus dem Kochbuch „Bauernmarkt und Bio-Kiste“ aus dem GU-Verlag

Rezept des Monats August 2018

Auberginen-Piccata mit Tomatengemüse

Zutaten: Für 4 Personen

-Für die Piccata:
2 Auberginen (ca. 650 g)
Salz/Pfeffer
4 El. Mehl
4 Eier
100 g frisch geriebener Parmesan
150 ml Olivenöl
Zitronenspalten zum Servieren

-Für das Gemüse:
600 g Tomaten
4 Stangen Staudensellerie
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 El Kapern
2 El Olivenöl
Salz/Pfeffer
1 Prise Zucker
½ Basilikum


 

Zubereitung:
1. Für die Piccata die Auberginen waschen und die Enden abschneiden. Die Früchte der Länge nach in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten leicht salzen und pfeffern.
2. Für das Gemüse die Tomaten häuten und in sehr kleine Würfel schneiden. Den Sellerie waschen und die Enden abschneiden. Fäden, die sich dabei lösen, abziehen. Die Stangen dann in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und und sehr fein hacken. Die Kapern in einem Sieb kalt abspülen und abtropfen lassen.
3. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel , den Knoblauch und den Sellerie darin 2-3 Minuten andünsten. Tomaten und Kapern dazugeben und das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Dann offen bei mittlerer Hitze 10-15 Min. garen bis die Tomaten leicht dickflüssig sind.
4. Inzwischen für die Piccata den Backofen auf 70 Grad vorheizen. Das Mehl in einen tiefen Teller streuen. Die Eier in einem zweiten tiefen Teller verquirlen und den Parmesan unterrühren. Die Auberginen im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln.
5. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Auberginen nacheinander durch die Eiermasse ziehen und dann im heißen Öl bei mittlerer Hitze pro Seite in ca. 4 Minuten knusprig braten. Mit dem Schaumlöffel herausheben, abtropfen lassen, auf eine Platte legen und im heißen Backofen warm halten.
6. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Die Blättchen fein hacken und unter das Tomatengemüse heben. Gemüse und Zitronenspalten zu den Auberginen servieren. Dazu schmeckt knuspriges Weißbrot.

aus dem Kochbuch „Frühling, Sommer, Gemüse“ aus dem GU-Verlag