Search Results for:

Federweißer/Suser

Neuer Wein ist frisch gepreßter Traubensaft, dessen alkoholische Gärung gerade erst begonnen hat und der noch nicht gefiltert wurde. Er wird bei uns als Suser oder Federweißer bezeichnet. In manchen Gegenden sagt man auch Bitzler, Sauser, Bremser oder Rauscher. In Östereich heißt er Sturm.

Der Traubenmost beginnt durch natürlich vorhandene oder zugesetzte Hefe schnell zu gären. Dabei wird der Zucker der Traube in Alkohhol und Kohlendioxyd umgewandelt. Deshalb kann er auch nicht luftdicht verschlossen werden. Die Gefäße würden platzen.

Der Suser hat ca. 4% Alkohol. Er gärt weiter und hat dann einen Alkoholgehalt von bis zu 11%. Wegen der fortschreitenden Gärung ist er nur einige Tage lagerbar.

Durch die Kohlensäure ist er recht spritzig. Solange noch genug Zucker vorhanden ist schmeckt er süß und süffig. Der bereits vorhandene Alkohol wird nicht sofort bemerkt, so dass die berauschende Wirkung spät aber heftig eintreten kann.