Search Results for:

Rezept des Monat Juli 2019

Zucchini-Paprika-Pizza

Zutaten

¼ Würfel frische Hefe (ca. 10g)
1 Prise Zucker
400 g Mehl
Salz, schwarzer Pfeffer
4 El. Olivenöl
500 g Tomaten
1 Tl. Getrockneter Oregano
1 kleine Zucchini
je 1 kleine rote und gelbe Paprikaschote
4 Sardellenfilets (in Öl)
250 g Mozzarella

Zubereitung

  1. Die Hefe in eine kleine Schüssel krümeln und mit dem Zucker in 175 ml lauwarmem Wasser auflösen. Das Mehl mit 1 Tl Salz und 1 El. Olivenöl in eine große Schüssel geben. Die angerührte Hefe dazugießen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  2. Inwzischen die Tomaten häuten und klein würfeln. Die Würfel mit 1 El. Öl in einem Topf erwärmen. Den Oregano zwischen den Fingerspitzen verreiben und untermischen. Die Tomaten offen bei mittlerer Hitze in ca. 10 Min. dickflüssig einkochen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Den Zucchini waschen, putzen und der Länge nach in feine Scheiben hobeln oder schneiden. Die Paprikaschoten waschen, vierteln und die Samen und Trennwände entfernen. Die Viertel in knapp 1 cm breite Streifen schneiden. Die Sardellenfilets abtropfen lassen und in Stücke schneiden.
  4. Den Backofen auf 250° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig nochmals durchkneten und auf dem Backpapier dünn ausrollen, die Ränder etwas
Aus dem Kochbuch „Frühling, Sommer, Gemüse“ aus dem GU-Verlag